Blassrote Süsskartoffeln entpuppten sich nach Schälung außerordentlich oranger Natur und wurden in zweierlei Variation serviert, durchgeschnippelt und ganzknöchig, dazu grünweißer Spitzkohl und delikater Schafskäse auf Olivenölspiegel und dazu kleine rote Flämmchen in Glaszurschaustellung

suesskartoffeln geschnippelt und gebraten
Süßkartoffeln geschnippelt und Batate, ganz rechts im verkümmerten Zustande

Der Rückgriff auf die Süßkartoffel war von Besuch gewünscht und so wurde flugs dem Wunsche nachgekommen, frittiert in Olivenöl ward eine kleine knöchige Knolle vergessen und so brutzelte sie munter mit und konnte so geschmackstechnisch untersucht werden; leider schmeckte die bei weitem nicht so gut wie die anderen Stücke, wird also nicht wieder so gemacht. Dazu rasch mit exklusiven griechischen Bioolivenöl und weißem Balsamico angemachter Spitzkohl, der rein geschmacklich sich leider als etwas fad herausstellte und den Vorsatz herausschälte, dass sich alsbalde mal wieder auf die Suche nach dem leckeren Jaromakohle gemacht werden sollte.

Angesichts der immer übergroßen Berges von Bataten im nahegelegenen Kleinstsupermarkt sollte mal etwas mehr damit gekocht werden. Das scharfe Rezept aus dem Chrockyblog ist schon notiert, Süßkartoffelkuchen wird hingegen höchstwahrscheinlich nicht auf den Teller kommen (hat ja was mit Backen zu tun ;-) ); ob die gekochte Kredenzung ratsam ist? Ein Curry klingt auch nicht schlecht; das hier dürfte zumindest am frischen Mais scheitern.

schafskäse block in bio oliven oel meer
Duolithen in lecker Olivenöl samt Rigani

Und selbst in der kulinarischen Provinz wurde von der Süßkartoffel schon mal was gehört, auch wenn wohl ein anderes Produkt gemeint ist ;-)


5 Antworten auf “Blassrote Süsskartoffeln entpuppten sich nach Schälung außerordentlich oranger Natur und wurden in zweierlei Variation serviert, durchgeschnippelt und ganzknöchig, dazu grünweißer Spitzkohl und delikater Schafskäse auf Olivenölspiegel und dazu kleine rote Flämmchen in Glaszurschaustellung”


  1. Gravatar Icon 1 sammelhamster 19. Januar 2009 um 7:42 Uhr

    Farblich in jedem Fall stimmig – auch wenn die Flämmchen eher dem Feta denn der Kartoffel sich annähern :d/

  2. Gravatar Icon 2 Bolli 19. Januar 2009 um 9:54 Uhr

    fällt mir gerade so ein,habt Ihr ne Schafsherde in der Wohnung? Weil es so oft Schafskäse bei Euch gibt!

  3. Gravatar Icon 3 lamiacucina 19. Januar 2009 um 12:59 Uhr

    aus dem verkümmerten Knochen könnte vielleicht noch ein Sauce gezogen werden ? ?

  4. Gravatar Icon 4 kulinariakatastrophalia 20. Januar 2009 um 3:21 Uhr

    @Sammelhamster
    Verdammt, es fält auf — dabei wurde schon überlegt die Flammen ein wenig einzufärben ;-)

    @Bolli
    Günstige Einkaufsmöglichkeiten :D

    @lamiacucina
    Die hätte dann nach einer Mischung aus Sellerie und Pastinaken geschmeckt :(

  5. Gravatar Icon 5 sammelhamster 20. Januar 2009 um 7:44 Uhr

    [-x wir wollen nur das Original!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.