8. März – Internationaler Frauentag (MedienMedienMedien)

Durch Jahrestagsberichterstattung schafft es bisweilen ja auch eine auf sensationelle Wahrnehmungsbereitschaft getrimmte Medienlandschaft wenigstens ansatzweise den 8. März als Internationalen Frauentag darzustellen, hier und da ein kleiner Bericht und gut ist für den Rest des Jahres, oder vielmehr Jahrzehnts.

koerbchen gefuellt

Die Inhalte, die Forderungen, tagesaktuell wie und je, aber eben auch umstritten, zu kritisch für die Wahrnehmung, zu uninteressant für die Berichterstattung. Von Geschichtsfälschung à la Emma-Redaktion, die es nicht wagen, den Stuss ihrer Herausgeberin richtigzustellen bis zur Bundesregierung mit ihren hohlen Phrasen, alles wieder dabei.

Die Präsenz, die Präsenz, immer das gleiche Thema, ob im Kampf oder im Alltag. Der Bechdel-Test zeigt grundlegend schon die einfachsten erhellenden Momente der Wahrnehmung:


Video von feminist frequency [via denkwerkstatt]

Wer dominiert den Film, wer spricht, anhand von drei Fragestellungen macht der Test, benannt nach der Comic-Autorin Alison Bechdel, sichtbar, was sonst im Verborgenen liegt.

Erstens — Sind zwei Frauen Protagonistinnen?
Zweitens — Diese beiden Frauen, sprechen sie miteinander?
Drittens — Dreht es sich in den Gesprächen um etwas anderes als einen Mann?

Viel Spaß beim Austesten ;-)


2 Antworten auf “8. März – Internationaler Frauentag (MedienMedienMedien)”


  1. Gravatar Icon 1 Bolliskitchen 09. März 2011 um 6:53 Uhr

    Vive la femme!!!!!!!!

  2. Gravatar Icon 2 Kormoranflug 09. März 2011 um 17:42 Uhr

    I like womentalking.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.