Hühnerbrühe trüb schlürfend und derweil fremdsprachige Merkwürdigkeiten entdeckt (seltene Momente)

Das muss noch nachgereicht werden, eine aus genau einer eingefrorenen Karkasse gefertigte Hühnerbrühe, die lindernde Wirkung verheißen sollte bei der Bekämpfung fieser Erkältungserscheinungen der letzten Woche. Ohne frisch aufgekochtes Gemüse — das ist Schnickschnack. Das grüne Gezippel darauf ist weder Petersilie noch Koriander.

huehnersuppe trueb mit gemuese und nudeln
Irgendwie bräunlich betrübt die rettende Suppe

Bei der Erkundung der ausgedehnten Vorratshaltung zur geschmacklichen Aufpeppung der etwas in der Gefälligkeit darniederliegenden Suppe fielen dann urplötzlich merkwürdige Packungen mit fremdländisch aussehenden Gestalten ins Auge. Zum letzten Mal wurden die vor Monaten vorstellig, um sich sodann feige bis zum Vorwahlkampf zu verdrücken.
Schon wurde in Erwägung gezogen eine amtliche Untersuchung vonstatten gehen zu lassen wie bekanntermaßen anempfohlen vom sozialdemokratischen Innensenator Körting in Berlin:

Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, dann sollte man glaube ich schon mal gucken, dass man die Behörden unterrichtet, was da los ist.“


Georg Kreisler — Frikashtasni

Aber dann Entwarnung, die Behörden wissen schon Bescheid (nicht doch — nicht der Koffer, was anderes) und schließlich dürfen auch Muslime mitspielen, wenn sich in der Moschee Leute „zusammenrotten und etwas Komisches besprechen.“ Puh, noch mal Glück gehabt, keine Denunziation beim Blockwart nötig, Zusammenrottungen sind ja per se unkomisch…

Trotz Hühnerbrühe also ganz umsonst ganz viele Sorgen gemacht.


7 Antworten auf “Hühnerbrühe trüb schlürfend und derweil fremdsprachige Merkwürdigkeiten entdeckt (seltene Momente)”


  1. Gravatar Icon 1 Schnick Schnack Schnuck 21. November 2010 um 8:35 Uhr

    Kleiner TV-Tipp fürs Programm drumrum: http://entweder-broder.de/ . Hat mich die letzten Tage bestens amüsiert, via Youtube. Gute Besserung!

  2. Gravatar Icon 2 lamiacucina 21. November 2010 um 16:43 Uhr

    und das hilft mit den homöopathischen Fleischmengen ?

  3. Gravatar Icon 3 Kormoranflug 21. November 2010 um 16:45 Uhr

    gute Besserung, die durch die Hühnersuppe angeregten weissen Blutkörperchen verteidigen jetzt bestimmt schon die Blutbahnen.

  4. Gravatar Icon 4 kulinariakatastrophalia 21. November 2010 um 17:12 Uhr

    @Schnick Schnack Schnuck
    Letztens gesehen, bei Broder ist ja immer die Frage, ob er über das „Alles Antisemiten außer Mami“-Gelaber rauskommt, seinem Steckenpferd, die antimuslimische Hervorbringung des einzig wahren Deutschen (also in Reinkarnation einzig ihn selber) genügt er ja gerne als Abziehbildchen der herrschenden Vorurteile.
    Dass dann in der Sendung auf die Weigerung eines Moschee-Vorstandsmitglieds den beiden eigentlich auch eher minderkomischen Akteuren (spontan fallen da österreichische Roadmovies ein, die allemal lustiger sind) ein Interview zu gewähren entgegnet wird „viel Spaß bei der Integration“ zeigt nur neben dem arroganten Verständnis einer deutschen Sendung dürfe sich in Deutschland nicht verweigert werden, dass explizit Islam mit ImmigrantInnen gleichgesetzt wird, Deutsche moslemischen Glaubens gibt es demnach nicht und der Immigrant hat sich gefälligst zu integrieren sprich auf seine negative Meinungsfreiheit zu verzichten.

    Und wer sich nicht gefällig in die antimoslemische Hetze einbringt, der ist dann laut Broder gleich eine „alternative SA“ — selbstredend ist die Ausrede der satirische Gehalt, das zumindest darf sich herausgenommen werden beim bösenbösen Muslim. Und in der Anprangerung ganz im Mainstream ist es dann zum Körting auch nicht mehr weit.

  5. Gravatar Icon 5 kulinariakatastrophalia 21. November 2010 um 17:19 Uhr

    @lamiacucina
    Hauptsache heiß und fettig ;-)

    @Kormoranflug & Schnick Schnack Schnuck
    Das letzte Stadium der Besserung ist erreicht! :)>-

  6. Gravatar Icon 6 Jutta Lorbeerkrone 24. November 2010 um 21:33 Uhr

    Vielleicht waere in solchen Momenten auch befreiendes Vindaloo angebracht?

  7. Gravatar Icon 7 kulinariakatastrophalia 25. November 2010 um 3:21 Uhr

    @Jutta Lorbeerkrone
    Da musste doch gleich mal gegoogelt werden, was es damit so auf sich zu haben beliebt Für die nächste Erkältung wird sich das vorgemerkt :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.