Dem Bedürfnis nachgebend in der Nacht den noch sich in Ausprobierung befindlichen Walnussdip durch anderweitige Ingebrauchnahme zur Befriedigung urplötzlich aufkommender Ich-muss-jetzt-was-essen-jetzt-sofort-Gedanken zu vervollständigen (erstes Bild)

Eigentlich ruhte die Walnuss-Ricotta-Mischung zur geschmacklichen Verbesserung durch Durchziehung im Kühlschrank, um am nächsten Tage mit allerlei Variantenreichtum so mancherlei Dip zu ergeben. Zuvor waren Walnüsse gekocht und ob der Färbung der inneren Schale (die braune Haut) von dieser befreit durch simple Methode mit Ricotta vermischt und so mit Salz ganz schlicht und Pfeffer reichlich versehen.

walnuss ricotta tomate
Saucenbeitrag zu stimmigen Walnüssen in Ricotta

Nun reichte dies allein nicht zur Sättigung, mit Nudel allein nicht vollkommen und eigentlich auch nicht dafür gedacht — also rasch Zwiebeln in etwas Olivenöl gedünstet und fünf,fünfundso Tomaten mitsamt frischem Basilikum und Thymian und Salz und wiederum Pfeffer für ein paar Minuten gekocht und nach kurzer Abkühlzeit zum Ricotta-Walnuss-Gemisch gegeben, was sich gleich apart verfärbte.

Eine famose Sauce, noch leicht abstimmungsbedürftig, aber insgesamt die Erwartungen überaus erfüllend! Mal schauen, wie die Verfeinerung gelingt :-)


4 Antworten auf “Dem Bedürfnis nachgebend in der Nacht den noch sich in Ausprobierung befindlichen Walnussdip durch anderweitige Ingebrauchnahme zur Befriedigung urplötzlich aufkommender Ich-muss-jetzt-was-essen-jetzt-sofort-Gedanken zu vervollständigen (erstes Bild)”


  1. Gravatar Icon 1 sammelhamster 21. September 2010 um 7:45 Uhr

    WalnussAllergie :((
    Schnell wegschauen :-b

  2. Gravatar Icon 2 Wolf 21. September 2010 um 10:46 Uhr

    Lecker. Gibt’s bei uns auch häufiger. Ich geben noch etwas Speck oder Schinken dazu. Dafür mach ich mir selten die Mühe, die Innenhaut abzuziehen :-) Zitronenschale passt noch dazu oder andere Nüsse/Mandeln etc.

  3. Gravatar Icon 3 kulinariakatastrophalia 22. September 2010 um 0:44 Uhr

    @sammelhamster
    Pst, geht auch mit anderen Nüssen (*)

    @Wolf
    An ein, zwei Cashewnüsse alz zweite Nusszutat wurde auch schon gedacht, für die Innenhaut wurde sich ein Spezialverfahren ausgedacht :d

  1. 1 Die dippliche Verständigung (zweites Ergebnisbild auf Grund überwältigender Weißheit furchtbar so gar nicht fotogen, daher Filmtipp), der Ausprobierung anheimgefallen aus Part 1 und die Vervollständigung geschmacklicher Nuancen und siehe da Pingback am 23. September 2010 um 2:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.