Sich vergewissernd über schmackhafte Nuancen langbreite Variation zur köstlichen Versorgung küchentauglich daheim und vielfältiges mobiles Volksküchen-Potpourri europaweit

conrtaste volkskuechen
Contraste — Mobile Volksküchen

Die aktuelle Sommerausgabe der Contraste berichtet schwerpunktmäßig über mobile Volksküchen. Vorgestellt werden u.a. schwedische, niederländische, belgische, britische, französische und natürlich deutsche Volxküchen-Kollektive, die mit einem auch auf schnelle örtliche Veränderung abgestimmten Kücheninventar zur Versorgung beitragen; auf vielen großen und kleinen politischen Veranstaltungen dürfte die ein oder andere schon mal von der Kochkunst profitiert haben.

Die Zeitschrift ist mit stolzen 4,50 € zwar teurer als die von den Mobilküchen dargereichten Speisen, aber ein kleiner Einblick in die Geschichte, Versorgungsbedingungen, ökologische Problematiken und die Küchenausstattung ist der Preis schon wert ;-) Daneben finden sich noch Artikel über Wie fair ist „Fair“ gehandelter Kaffee?, Volksküchen in Athen und das No Border Camp auf Lesbos und die Hamburger Recht auf Stadt-Bewegung.
Die einzelnen Mobilen Küchen sind übrigens bei food for action verlinkt.

lange bohnen breite bohnen zucchini

Die Bohne hat so langsam Saison und ist gerade bei Knappheit von Zeit zur Zeit die geeignete Kost, die mengenmäßig mehrere Tage zu beeindrucken weiß für die Verköstigung hungriger Mäuler und darum gab es mit Aromen von Wildfenchel und Dill versehene Kartoffel-allerlei-Bohnen-Zucchini-Variations-Auftischerei samt kleiner Mengen Tomaten — wie immer sehr die feinen Geschmacksknospen mehr als nur reizend :-)

Rezept hier im Blog irgendwo ;-)

Ansonsten: Erst gab es kaum einhaltbare Auflagen und dann sind einige Gerichte mal wieder auf dem rechten Auge blind — eine den Nationalsozialismus verherrlichende Demonstration wird durch das Verwaltungsgericht Hannover erlaubt, eine antifaschistische Demonstration u.a. der Gewerkschaften, Kirchen in Bad Nenndorf hingegen verboten.

[Update: OVG Lüneburg genehmigt dem Bündnis Bad Nenndorf ist bunt ganze zwei Stunden Kundgebung von 9-11 Uhr — das bedeutet dann immerhin, dass die Bevölkerung stationär einen Bruchteil des Tages antifaschistisch tätig sein darf während Nazipropaganda durch zweitausend PolizistInnen vom Staat ganztägig geschützt wird]

Es bleibt dabei — Zivilcourage zeigen! Nazis offensiv entgegentreten! Kein Naziaufmarsch am 14. August!

Faschismus ist keine Meinung — sondern ein Verbrechen!


3 Antworten auf “Sich vergewissernd über schmackhafte Nuancen langbreite Variation zur köstlichen Versorgung küchentauglich daheim und vielfältiges mobiles Volksküchen-Potpourri europaweit”


  1. Gravatar Icon 1 Kormoranflug 14. August 2010 um 19:16 Uhr

    immer dem Volx nahe beim Kochen und im Geiste

  2. Gravatar Icon 2 Erich 14. August 2010 um 22:28 Uhr

    Wäre noch etwas Speck auf Deinem Teller, sähe es, auch wegen der ältlichen Färbung, wie eine währschafte Mahlzeit für die stramme deutsche Familie aus.
    Auch nur einem Hauch von Faschismus müssen wir sofort konsequent entgegentreten, ihn bekämpfen, verbieten.

  3. Gravatar Icon 3 kulinariakatastrophalia 15. August 2010 um 21:08 Uhr

    @Kormoranflug
    Früher hieß es selbstredend noch Volksküche (kurz VoKü) — heute heißt es vielfach Volxküche (kurz VoKü) oder Bevölkerungsküche (BeVoKü); das Essen ändert sich eigentlich im Wesentlichen nur noch in Richtung vegan, das Volk erscheint geradezu als störend ;-)

    @Erich
    Aber nicht doch – da ist keine Butter drin, sondern bestes Olivenöl! l-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.