Archiv für August 2010

Die zarten Zucchiniblätter zerrupfend ein klein wenig und schmackhafteste Zucchinblüten noch hinzu zum Zucchiniwürfel-Violette-Bohnen-Geschick (Bastelanleitung)

borretsch-bluete zu zucchini-blueten
Borretschblüten dekorativ vorangestellt zu Zucchiniblüte

Wenn die Zucchinischwemme die sich bisweilen in so manchen Gartenanlagen so eifrig zu zeigen weiß, nicht das das ihr zugedachte Volumen erreicht, kann ja unverzagt auch auf Blatt, Stiel und Blüte zugegriffen werden, ansonsten natürlich auch ;-) Zucchiniumwicklungen für Füllungen sind ja schon bekannt und es muss ja nicht immer gefüllte männliche Blüte sein ;-)

Violette Bohne also kleingeschnippelt, zarte Stiele samt Kringel und Blätter der Zucchinipflanze und ebenso Schalotten und frisch gepflückte Zuchini in Würfelformat gebracht. Borretschblätter und -blüte, etwas Horta und Würzminze dürfen mit hinzu.

violette bohne und zucchinistiel und blatt
Kringeliges im Essen ist immer gut

Etwas Olivenöl im Topf erhitzen und alles rein, Deckel rauf und ab und an vorsichtig umrühren (nach Bedarf ev. etwas Wasser hinzu), insgesamt so circa 15 Minuten köcheln lassen, nach der Hälfte der Zeit kleingeschnittene Tomate noch rein (genügend Platz dürfte jetzt da sein), etwas salzen, ansonsten das frische Gemüse wirken lassen.

zucchiniblueten und blaetter bohnen tomaten zwiebeln

Ein typisch griechisches Gemüsegericht, das mit den famosen Blüten eine auch das letzte Grün ;-) perfekt verwertende Speise ist, die super harmonisierend die Zutaten in Einklang bringt. Die Zucchinstiele sind schön frisch und noch ganz leicht knackig, die Blüten wunderbar schlonzig zart erschmeckend. Und das noch bis in den Herbst :-)

gemueseteller roh mit blueten
Wenn vorhanden dürfen auch noch gerne junge Disteln mit rein

Sich vergewissernd über schmackhafte Nuancen langbreite Variation zur köstlichen Versorgung küchentauglich daheim und vielfältiges mobiles Volksküchen-Potpourri europaweit

conrtaste volkskuechen
Contraste — Mobile Volksküchen

Die aktuelle Sommerausgabe der Contraste berichtet schwerpunktmäßig über mobile Volksküchen. Vorgestellt werden u.a. schwedische, niederländische, belgische, britische, französische und natürlich deutsche Volxküchen-Kollektive, die mit einem auch auf schnelle örtliche Veränderung abgestimmten Kücheninventar zur Versorgung beitragen; auf vielen großen und kleinen politischen Veranstaltungen dürfte die ein oder andere schon mal von der Kochkunst profitiert haben.

Die Zeitschrift ist mit stolzen 4,50 € zwar teurer als die von den Mobilküchen dargereichten Speisen, aber ein kleiner Einblick in die Geschichte, Versorgungsbedingungen, ökologische Problematiken und die Küchenausstattung ist der Preis schon wert ;-) Daneben finden sich noch Artikel über Wie fair ist „Fair“ gehandelter Kaffee?, Volksküchen in Athen und das No Border Camp auf Lesbos und die Hamburger Recht auf Stadt-Bewegung.
Die einzelnen Mobilen Küchen sind übrigens bei food for action verlinkt.

lange bohnen breite bohnen zucchini

Die Bohne hat so langsam Saison und ist gerade bei Knappheit von Zeit zur Zeit die geeignete Kost, die mengenmäßig mehrere Tage zu beeindrucken weiß für die Verköstigung hungriger Mäuler und darum gab es mit Aromen von Wildfenchel und Dill versehene Kartoffel-allerlei-Bohnen-Zucchini-Variations-Auftischerei samt kleiner Mengen Tomaten — wie immer sehr die feinen Geschmacksknospen mehr als nur reizend :-)

Rezept hier im Blog irgendwo ;-)

Ansonsten: Erst gab es kaum einhaltbare Auflagen und dann sind einige Gerichte mal wieder auf dem rechten Auge blind — eine den Nationalsozialismus verherrlichende Demonstration wird durch das Verwaltungsgericht Hannover erlaubt, eine antifaschistische Demonstration u.a. der Gewerkschaften, Kirchen in Bad Nenndorf hingegen verboten.

[Update: OVG Lüneburg genehmigt dem Bündnis Bad Nenndorf ist bunt ganze zwei Stunden Kundgebung von 9-11 Uhr — das bedeutet dann immerhin, dass die Bevölkerung stationär einen Bruchteil des Tages antifaschistisch tätig sein darf während Nazipropaganda durch zweitausend PolizistInnen vom Staat ganztägig geschützt wird]

Es bleibt dabei — Zivilcourage zeigen! Nazis offensiv entgegentreten! Kein Naziaufmarsch am 14. August!

Faschismus ist keine Meinung — sondern ein Verbrechen!

Geradezu sich vergewissernd, dass Einbrüche sich als den Gewohnheiten doch durchaus ergeben zeigen, konnte sich auf verstecktes Gut bezogen werden

Bevölkerten durch die geringer gewordene Außentemperatur (der Temperatursturz!) in kaum noch zählbaren Ausmaße die AbendausgeherInnen die knapp gewordenen Außenbestuhlungsaufstellungsreihen in den zwar zahlreichen, aber kulinarisch eher knapp gesähten guten Essstätten, so wurde sich doch bewusst gemacht, dass auch der verschobene Einkauf an sich keine gute Idee war, wenn nicht doch noch durch Hunger getrieben urplötzlich der Appetit auf eine schon seit längerem nicht mehr aufgetischte Speise gefallen wäre, die, mit den unter den immer noch lagernden Ricottaeisresten, an die irgendwie so richtig niemand ran will, befindlichen Vorräten, namentlich einer Packung Tiefkühlheilbutt von schon längerer Lagerhaltung, bestimmt herbeizuzaubern wäre und deshalb gierig in den Blickpunkt geriet und mit einem vorhandenen kleinen Rest einer grünkleidigen Zuckermelone doch ein perfektes Ersatzvergnügen zu werden schien.

heilbutt in ingwerreisweinsojasauce
In der Pfanne schmort derweil der Rest

Angespornt durch das Ricottaeis durfte ausnahmweise auch die sonst verpönte Zuckerzugabe ran (selbstverständlich gesunder Rohrzucker ;) )und es wurde ganz simpel die Schnitttechnik vergröbt, um sich nicht lange mit feinen Ingwerstreifen aufzuhalten während die kleingehackte schon etwas von Trockenheit in Mitleidenschaft gezogene kleine rote Chili, derer zwei, in der Ölmischung aus Sonnenblumenkernöl und Sesamöl brutzelte.
Hinzu mit dem Ingwer, braunbrutzelig werden lassen; der Fisch wurde einer schnellen Auftauaktion durch gutes Zusprechen und Heißwasser und Salzbeigabe unterzogen derweil, die optische Beschaffenheit der Außenzone schien ausreichend.

Dann Reiswein die guten Putzfähigkeiten hervorbringend ins Öl hinein und während es einkocht, darf dunkle Soyasauce hinzu, der braune Rohrzucker dann auch noch und der Fisch macht es sich dann bei eher geringerer Temperatur bequem, gibt das Tiefkühlwasser noch ein wenig ab und blubbert so vor sich hin.
Eventuell ab und an aushelfen mit weiteren Reisweinetceinlagen…

heilbutt in ingwerreisweinsojasauce mit melone
Harmonisch vereint — Heilbutt mit Melone und Frühlingszwiebel in Reiswein-Soya-Sauce mit deutlicher Ingwerhervorhebung

Ganz zum Schluss der Fisch raus und dann kurz kleingeschnitte Zuckernmelone und Frühlingszwiebeln hinzu und weiterköcheln; serviert mit Reis — und es hat wunderbar geschmeckt, die fruchige Melone passt sowas von gut zu der Zusammenstellung, die mit scharfen untergründigen Tönen den Ingwer hervorhebt und durch diese aromatische Verbindung den Fisch optimal unterstützt. Einziger Nachteil, die Freude währt nicht lang ;-)