Des Geschickes Suche nach formvollendeter Kartoffel genüsslich durchgezogen und versüßend aufgetragen und mit erstaunlicher Festigkeit der grundlegenden Zutat (Klassisches)

Kartoffelsalat mit getrockneten tomaten und oliven und roestzwiebeln und olivenoel
Bei Sonnenlichtschein anfangen

Da die Suche nach den Kartoffelvorräten zwar Lustiges, aber kaum Festkochendes hervorbrachte musste auf mehligkochende Kartoffel zurückgegriffen werden, die aber merkwürdig fest und perfekterweise passte.
Dazu Schalottenstückchen in kräftig sich erschmeckenden Olivenöl samt getrockneten Tomaten und frisch entkernten Kalamata-Oliven und natürlich frisch vermahlenem schwarzen Pfeffers, getrockneten Thymianblättchen und etwas Rosmarin langsam angeröstet (dauerte so ungefähr 20 Minuten), sodann mit ordentlich weißem Balsamicoessig „abgelöscht“ und zu den Pellkartoffeln gescheibelt hinzu.

senfausnutzung
und versüsste Speisung irgendwann später

Mehrmals nachwürzlicher Vorgang über Stunden hinweg mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rigani und wenn die Sonne untergegangen ist, ist es fertig.
Dazu Senf aus dem DFssgFresspaket und eilends georderter Kräuterwürstchen. Der süße Senf war jetzt nicht ganz so geeignet zu dem eher kräftig aromatischen Kartoffelsalat, aber auch nicht unpassend; die Würstchen freuten sich allerdings über die Gesellschaft ;-)


4 Antworten auf “Des Geschickes Suche nach formvollendeter Kartoffel genüsslich durchgezogen und versüßend aufgetragen und mit erstaunlicher Festigkeit der grundlegenden Zutat (Klassisches)”


  1. Gravatar Icon 1 sammelhamster 06. Dezember 2009 um 20:05 Uhr

    Perfekte geschmacksübergreifende Zusammenstellung :)>-

  2. Gravatar Icon 2 lamiacucina 07. Dezember 2009 um 7:08 Uhr

    die grossen Geschmacksbögen sind es, die die Sinne reizen.

  3. Gravatar Icon 3 Bolliskitchen 07. Dezember 2009 um 7:17 Uhr

    bei deutscher Wurst werde ich eh immer neidisch….

  4. Gravatar Icon 4 kulinariakatastrophalia 08. Dezember 2009 um 1:21 Uhr

    @sammelhamster
    Gell :d/

    @lamiacucina
    Gegensätze verbiegen sich gerne mal schmackhaft

    @Bolli
    :d

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.