Rotkohlsprossenpotpourri — von Kontakten auch in eigener Sache und vorauseilendem Gehorsam samt Internet-Sperren

Unser Bloganbietungssystem Blogsport bei dem bekanntlich viele Antifagruppen ihre Blogs haben, war heute für einige Stunden teilweise weg vom Netz. Grund war offensichtlich Spamvertising von Nazis der unmittelbar gegen den Antifa-Blog Rock gegen Rechts gerichtet war. Dieser berichtet von der Verwendung der emailadresse als gefälschtem Absender und diversen mit plumpen Sprüchen versehenen Spammails, um den Blog und Blogsport zu diskreditieren. Schon im Vorjahr hatte es von Neonazis Morddrohungen gegeben.

rotkohlsprossen erstrahlend

Die Blogsportblogs, die über den Anbieter Serverloft laufen, wurden in vorauseilendem Gehorsam durch Abschaltung der Server vom Netz genommen. Dies auch noch in Kenntnis, dass mit gefälschten Daten operiert wurde. Der von den Nazis erwünschte Effekt ist damit eingetreten.

Serverloft hielt es noch nicht mal für nötig Blogsport zuvor über diesen Eingriff zu informieren. Welche jetzt denkt Serverloft, da war doch was, die liegt richtig. Unangenehme Käufe über ebay (basic thinking) gehören zum Geschäftsmodell offensichtlich dazu.

Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch nochmal daran, dass es beständig Anfragen der Polizei und diverser LKAs an Blogsport bis hin zu Hausdurchsuchungen gibt. Inkriminiert werden beispielsweise gerne antifaschistische Fussballturniere.

Um Angriffspunkte, so absurd sie auch sind, auszuschließen wurde bis auf weiteres in allen Blogsport-Blogs das Kontaktformular abgeschaltet. Wir sind also nur noch per email erreichbar. Und wenn gar überhaupt gar nicht mehr, dann nur, weil Serverloft die private Internetsperre durchsetzt, da bedarf es überhaupt keiner staatlichen Einflussnahme mehr.
Aktuell sind heute früh (28.07.) immer noch der planet und die commentsammlung nicht mehr aktualisierbar. meta meint ja inkompetent da ja nachprüfbar ist, dass nichts von dem Blog versandt wurde — wir meinen:

So liebes Blogsport-Team — schreibt bittebitte eine fette Schadensersatzforderung an die dummen Kommerzheinis, die nach der Pfeife der Nazis tanzen.


4 Antworten auf “Rotkohlsprossenpotpourri — von Kontakten auch in eigener Sache und vorauseilendem Gehorsam samt Internet-Sperren”


  1. Gravatar Icon 1 Bolliskitchen 28. Juli 2009 um 8:06 Uhr

    also auch Zensur in D., in F ist eh schon alles gleichgestellt, auf Sarkozy…….

  2. Gravatar Icon 2 Wolf 28. Juli 2009 um 13:25 Uhr

    Nazis, die Antifa-Spam verschicken… Verrückte Welt! Das gibt es nur im Internet :-)

  3. Gravatar Icon 3 kulinariakatastrophalia 31. Juli 2009 um 13:33 Uhr

    @Bolli
    Es bedarf auch bald keiner Regelungen mehr, genau wie im Zeitungswesen existiert die Schere schon im Kopf :(

    @Wolf
    Leider realiter…

  1. 1 Überfällige Präsentation aus doppelwickliger gut gelagerter Umlage und der Zucchini zweiter Stufenplan (nebenbei Rumspielerei) und polizeiliche Löschungsfragen « kulinaria katastrophalia Pingback am 07. August 2009 um 5:32 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.