Bündelweise kleingeschnippelt und mit 40-prozentig ausgezeichneter Ware versorgt — was wiederum passend zu allerlei kleinen Ovalen sich erwies (Anregung und Ausführung)

kraeuterbuendel
Vielerlei Kräuter, gebündelt

Das auf Markt erworbene Kräuterbündel war mit diversen frischen Kräutern versehen, identifizierte wurde der so wunderschön blühende Borretsch, der auch neben den verwendeten Blättern gleich ein paar verschlossene Blüten hatte, dafür schon blühenden Oregano und was das weitere weiße Blühende war, keine Ahnung mehr, schmeckte leicht herb; Dill natürlich auch, Pimpernelle und etwas Schnittlauch und ganz großartige Sauerampferblätter und noch irgendein Kraut.

kraeuterquark

Bei genial lecker dann Kräuterquark gesehen und spontan die diesbezügliche Anregung umgesetzt wobei nicht unerwähnt bleiben soll, dass reichlich Olivenöl den Weg in den 40%-Fettstufe Quark fand und der war so lecker cremig, dass ein bloßes Umrühren reichte. Dafür war aber auch alles bio und die roten kleinen Kartoffeln (alternativ sind natürlich auch Kartoffelbonbons möglich) dazu waren super lecker (mal wieder vergessen sich die Sorte zu merken). Eigentlich sollten noch Zwiebeln rein, was aber gar nicht mehr nötig, schmeckte so viel besser. Gab es schon lange nicht mehr und war erfrischend sättigend :-)


6 Antworten auf “Bündelweise kleingeschnippelt und mit 40-prozentig ausgezeichneter Ware versorgt — was wiederum passend zu allerlei kleinen Ovalen sich erwies (Anregung und Ausführung)”


  1. Gravatar Icon 1 Bolli 09. Juli 2009 um 15:57 Uhr

    das erste Photo ist einfach klasse!

    Kommt bald ein Auberginenrezept???

  2. Gravatar Icon 2 Isolde 09. Juli 2009 um 17:39 Uhr

    OHHH! Kartoffeln mit Quark… Das würde ich auch schrecklich gerne jetzt essen. Aber hier gibt es leider keinen Quark und auch keinen Dill :((

  3. Gravatar Icon 3 lamiacucina 09. Juli 2009 um 21:07 Uhr

    nach eingehenden botanischen Studien kann ich bestätigen: das violette sind Auberginen :-)

  4. Gravatar Icon 4 Schnick Schnack Schnuck 10. Juli 2009 um 9:26 Uhr

    Ein bunter Kräuterblumenstrauß, das gefällt mir.

  5. Gravatar Icon 5 kulinariakatastrophalia 10. Juli 2009 um 13:37 Uhr

    @bolli
    Tatsächlich sind mehrere Rezepte zur Auswahl gelangt :-)

    @Isolde
    Den Dill nicht anbeten zu können ist ein schwer Vergehen! ;-) Am besten Samen dem nächstbesten alten Krauthändler in die Hand drücken und anfangen zu schwärmen :-?

    @lamiacucina
    Und die Blütenfrucht brachte besonders schmackhaftes Interior!

    @Schnick Schnack Schnuck
    Schön nicht? Das wird hier öfters aif dem Markt angeboten, immer abwechslungsreich bestückt :-)

  1. 1 Von nicht ungefähr habhafter und daher sanfter Betulichkeit im Hinblick auf die Schütthaltung bedacht war es im zweiten Anlauf und dabei sogar mit einer interessanten Variation geglückt — buntes rotgelbgrünes Geschick « kulinaria k Pingback am 20. Juli 2009 um 22:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.