Gebotene Kost zur sich aufopfernden Nachtzeit

rucola schafskaese zur nachtzeit auf brot gebettet
Rucola-Schafskäse auf Brot gebettet

Immer, aber auch wirklich immer, wenn es sich anbietet werden Lobeshymnen auf den stattlichen Käsevorrat im Kühlschrank von sich gegeben. Gerade jetzt, des Nächtens eine nicht gering zu schätzende Wohltat, die perfekt den unerklärlicherweise auftretenden Hungergefühlsattacken entgegenzutreten weiß. Heissa!

p.s. Morgen, bei nüchterner Betrachtungsweise, wird sich das als überaus statthaft in Erinnerung bleibend herausstellen, ist dabei doch eine fabelhafte Idee für den Wirsingevent bei herausgekommen ;-)


4 Antworten auf “Gebotene Kost zur sich aufopfernden Nachtzeit”


  1. Gravatar Icon 1 lamiacucina 30. März 2009 um 7:00 Uhr

    der Rucola weiss das weiche Schafskissen auf der harten Unterlage zu schätzen.

  2. Gravatar Icon 2 Bolli 30. März 2009 um 7:41 Uhr

    passt gut, egal wann!

  3. Gravatar Icon 3 sammelhamster 30. März 2009 um 8:40 Uhr

    Jetzt aber schnell mit dem Wirsing :-w

  4. Gravatar Icon 4 kulinariakatastrophalia 30. März 2009 um 14:55 Uhr

    @lamiacucina
    Ausnahmsweise war die einmal weich, weil frisch vom Bäcker mitgebracht; war zwar nicht so gut wie das leckere Biobrot, aber die Ansprüche sind ja nicht immer so hoch ;-)

    @Bolli
    Genau! :-)

    @sammelhamster
    Aha — neugierig :d

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.