Im Gras verspeisende Kredenzung von überall sich verkrümelnder Picknickverzehrgestaltung (mit Gabel und Feed)

couscous mit zuckererbsenschoten und fruehlingszwiebeln und balsamico
Feine Erspürung zuckerschotenzarter Krümelei

Es kann sich schon wieder vorsichtig herausgewagt werden. Grund genug zum Freiluftvergnügen Couscous mit zuvor rasch in vorzüglichem Bio-Olivenöl gedünsteten Zucchiniteilchen, Frühlingszwiebelstückchen und feinfühligen Zuckererbsenschoten zu vermischen und sich dann noch des süßen Balsamico bedienen, um die luftige Nahrung noch ordentlich lecker zu verwöhnen. Sehr gut!

Kaum wird bemerkt, dass mit Kochthemen Geld zu verdienen ist, schon kommen wie zu erwarten alle auf die Idee auch daran ihre Teilhabe präsentieren zu wollen. Vorspeisenplatte hatte so einen Fall, dass jemand ihre Texte klaute mit dem Argument, dass ja ihr Feed frei zugänglich sei. Jetzt kein so großes Ding, aber wenn es ums Geldverdienen geht, dann reagiert im Allgemeinen der Möchtegerncontentklauprofi doch arg verschnupft — sehr schön hier zu sehen (incl. sehr fragwürdiger juristischer Ausführungen) :D


6 Antworten auf “Im Gras verspeisende Kredenzung von überall sich verkrümelnder Picknickverzehrgestaltung (mit Gabel und Feed)”


  1. Gravatar Icon 1 Bolli 24. Juni 2008 um 16:40 Uhr

    Taboulé! Lecker, jetzt weiss ich , was ich beim Grosseinkauf vergessen habe, Couscous! So‘n Mist!

    So, und jetzt geht’s zum Champagner-Trinken…..

  2. Gravatar Icon 2 KochSinn 24. Juni 2008 um 22:12 Uhr

    Couscous mein heiß geliebtes Fastfood. Das gehört aber doch mit Löffel genossen/:)

  3. Gravatar Icon 3 Dandu 26. Juni 2008 um 6:47 Uhr

    Taboule am morgen vertreibt alle kulinarischen Sorgen. :)

  4. Gravatar Icon 4 rike 12. Juli 2008 um 13:44 Uhr

    Picknick!! Immer Regen amgeplanten Termin… Die „juristischen“ Begründungen sind tatsächlich haarsträubend!

  5. Gravatar Icon 5 kulinariakatastrophalia 14. Juli 2008 um 18:16 Uhr

    @alle
    Couscousvorräte komplett verspeist und neue Großpackungen sind geordert :-)

  1. 1 Bulgur-Salat warm und ölig und sowieso gemüsige Ansichten und erquicklich zu erkundene zaghaft sich wahrnehmbar machende nächtliche Tendenzen « kulinaria katastrophalia Pingback am 18. März 2010 um 14:11 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.