Urplötzlich auftauchender sich unangekündigt hungrig zu Tisch setzender und eigentlich ganz braver Besuch war verköstigungshalber zu versorgen und damit unsere Serienguckgelegenheit nicht sich abhold erklärt wurde wieder mal Großartiges, weil schnell und lecker zugleich, aufgetischt und so kam, was kommen musste — Feines Fischkuddelmuddel an Safran-Sahne-Sekt-Sauce und dermaßen zufrieden konnte auch noch ein kurzer Blick auf das sonstige Geschehen geworfen werden (vorspeislich in Olivenöl angebratene Paprikastreifen) und fast hochaktuell — Hausdurchsuchung bei unserem Blogbetreiber aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses eines popeligen bayrischen Amtsgerichtes, welches die Ehre von sich in rechtsextremen Parteien Tummelnden schützen will und so nebenbei beabsichtigte die Blogsport-Server einer polizeilichen Inaugenscheinnahme zu unterziehen

Zucchini waren zuhauf da und gerade als versucht wurde in Übereinstimmung zu bringen, was gedanklich damit anzustellen sei, kündigte sich angenehmer Besuch an, rasch die Portionen aufgestockt durch Hinzunahme von Fischsammelsurium und Co. — sodann noch dem Wunsch nach sahniger Konsistenz nachgekommen und mittels im ordentlich verstauten neuen Ordnungssystem schon nach 5 Minuten den Safran gefunden. Sekt war noch da und so kam sehr leckere Kost zum Zuge. Zubereitung ganz einfach, fast wie hier, nur halt noch mit Sahne und Safranfäden. Sehr lecker.
Die leicht sahnige Note mit Safran weiß überaus überzeugend das ihr eigene Aroma zur Geltung zu bringen und durch den knackigen Biss der Zutaten tut sich erfreulicherweise eine gelungene Kombination auf, die auf leichte Essfreude setzend, angenehm in Erscheinung zu treten wusste.
Vorspeislich gab es lecker angebratene Paprikastreifen, die eigentlich für die Anfertigung von Ingwer-Schafskäse-Bällchen vorgesehen und nun als Vospeise auserkoren waren (außerdem kamen da auch noch ein paar ins Essen rein).

fischige mit zucchini versehene safran sahne sekt sauce an linguine
Fischige mit Zucchini versehene Safran-Sahne-Sekt-Sauce an Linguine

In Bayern ist die Welt noch in Ordnung, da ist das bayerische Amtsgericht noch angesehen, wenn der Herr Richter ums Eck kommt, dann schauen alle ehrfürchtig zu Boden. Ein Richter kann aber noch mehr, er kann Hausdurchsuchungen absegnen, dazu braucht er bloß einen Beschluss zu unterschreiben und schon rückt die Polizei an. So wurde bayrische Ordnungsliebe vorletztes Jahr auf eine Ungeheuerlichkeit aufmerksam: Da hatte es doch tatsächlich jemand gewagt zu äußern, dass die 40 Millionen, die der Papstbesuch kostete, besser hätten verwendet werden können. Eine ganz normale Meinungsäußerung also.
Der Herr Richter hat sich da gleich gedacht: In Bayern nicht! Einen Durchsuchungsbeschluss ausgestellt und dann rückte ein vermummtes Sondereinsatzkommando mit Maschinenpistolen im Anschlag an und aus war es mit der Gemütlichkeit (Bericht von MDR-Magazin Fakt).

Nun wieder mal ein Amtsgericht, das fand die Ehre von sich rechts Tummelnden so beschützenswert, dass bei unserem Blogbetreiber Blogsport eine Hausdurchsuchung durchgeführt wurde, um Achtung! eine Emailadresse ausfindig zu machen! Mal auf der Zunge zergehen lassen — eine Emailadresse. Die fand sich zwar auch schon als Kontaktadresse im angeblich des schlimmen Tatbestandes der Verleumdung dringend verdächtigen Blogs auszeit-news, die über rechtsextreme Vorfälle berichten, aber was soll es. Demnächst dann wahrscheinlich auch eine Hausdurchsuchung bei Familie Meier, weil der Nachwuchs einen Schokoriegel hat mitgehen lassen?

Hintergrund ist wohl eher, dass das angerückte LKA Berlin gerne mal einen Blick auf die Blogsportserver mitsamt seinen Daten geworfen hätte, um sich mal so eben einen Überblick zu verschaffen, wer denn da so bloggt und vor allem woher er auf die Server zugreift. Auf Blogsport sind ja nicht nur die aktuellsten Kochinformationen erhältlich, sondern auch zahlreiche linke Blogs. Blogsport bekommt im Jahr zahlreiche „Anfragen“ von staatlichen Geheimdiensten und Ermittlungsbehörden (Verfassungsschutz und Landeskriminalämter aus der gesamten BRD), die mal eben so — allerdings vergeblich — versuchen an Informationen heranzukommen. Die angeblichen Gründe sind meist von ähnlichem Gehalt wie die in Bayern inkriminierte Meinungsäußerung. Realität im Überwachungsstaat und ein Vorgeschmack auf die von CDU/CSU und SPD geplanten weiteren Beschneidungsmaßnahmen demokratischer Rechte (die Vorratsdatenspeicherung ist da noch harmlos gegen).


11 Antworten auf “Urplötzlich auftauchender sich unangekündigt hungrig zu Tisch setzender und eigentlich ganz braver Besuch war verköstigungshalber zu versorgen und damit unsere Serienguckgelegenheit nicht sich abhold erklärt wurde wieder mal Großartiges, weil schnell und lecker zugleich, aufgetischt und so kam, was kommen musste — Feines Fischkuddelmuddel an Safran-Sahne-Sekt-Sauce und dermaßen zufrieden konnte auch noch ein kurzer Blick auf das sonstige Geschehen geworfen werden (vorspeislich in Olivenöl angebratene Paprikastreifen) und fast hochaktuell — Hausdurchsuchung bei unserem Blogbetreiber aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses eines popeligen bayrischen Amtsgerichtes, welches die Ehre von sich in rechtsextremen Parteien Tummelnden schützen will und so nebenbei beabsichtigte die Blogsport-Server einer polizeilichen Inaugenscheinnahme zu unterziehen”


  1. Gravatar Icon 1 Barbara 23. Februar 2008 um 21:34 Uhr

    Wow!!! Das sieht ja superlecker aus! :x

    Wie und wann und vor allem wo können wir es einrichten, dass ich aus Bayern bei Euch auftauchen und mich sich hungrig zu Tisch setzen und eigentlich ganz braver Besuch spielen kann?! Diese verköstigungshalbere Versorgung ist genau nach meinem Geschmack. :d

  2. Gravatar Icon 2 kulinariakatastrophalia 23. Februar 2008 um 22:03 Uhr

    Rätsel lösen? :d

  3. Gravatar Icon 3 Dandu 23. Februar 2008 um 23:21 Uhr

    Das grüne Gemüse rund ums fischige sieht aber knallig knackig grün aus, das zeugt von fachtechnisch gesicherter Herstellung. Sehr fein. :)>-

  4. Gravatar Icon 4 rike 24. Februar 2008 um 11:08 Uhr

    Sieht superlecker aus! Die Kombination von Sahne, Sekt und Safran ist aber auch alleredelst!

  5. Gravatar Icon 5 kulinariakatastrophalia 24. Februar 2008 um 12:17 Uhr

    @dandu
    Die Zucchini machte es uns aber auch leicht ;-)

    @rike
    Kurz wurde noch überlegt, ob dekoratives die Genüsslichkeit unterstreichendes Beiwerk (knusprig steif karamellisierte Linguine)hinzugefügt wird — dann hat aber der Hunger gesiegt :-)

  6. Gravatar Icon 6 Dandu 24. Februar 2008 um 13:40 Uhr

    @kulinaria: ja das stimmt :d

  7. Gravatar Icon 7 Kochbanause 24. Februar 2008 um 16:40 Uhr

    Nach, da ist man doch gerne Besuch. Wooow, hört sich aber echt lecker an – gut das gerade das essen hier im Ofen schmorrt – sonst würde ich wohl die Nachbarn anfallen müssen ;O).

  8. Gravatar Icon 8 kulinariakatastrophalia 25. Februar 2008 um 2:51 Uhr

    @Kochbanause Da haben die dann gerade noch mal Glück gehabt ;-)

  9. Gravatar Icon 9 lamiacucina 25. Februar 2008 um 7:31 Uhr

    und wenn das Untersuchungskommando erst die die Spur vom Blogsportserver auf kulinaria aufnimmt, dann kriegt Ihr weitern Besuch. Also Essensvorräte aufstocken, Teller bereithalten.

  10. Gravatar Icon 10 Sebastian 25. Februar 2008 um 10:40 Uhr

    Äußerst delikat! Gelungene Kombination.

  11. Gravatar Icon 11 kulinariakatastrophalia 25. Februar 2008 um 15:59 Uhr

    @lamiacucina
    Beamtenbestechung? 3:-o

    @Sebastian
    :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.