Von Sonnenschein durchflutete kulinaria-katastrophalia-Küche offenbarte Schnickschnack, der neben dem Krimskrams aber optimal in Erscheinung zu treten pflegte und über die dicken Staubflusen decken wir einfach mal den Mantel des Schweigens (überblicksmäßig angefertigte Dokumentationszurschaustellung), außerdem eine Google-Anfrage mit Hinweis — mit EXTRA-BONUS: die kochbar!

safe owl mustard
Senfpulver beglückt so manches…

Da zur Zeit im Foodbloggewerbe eine die gepflegte Neugier betreffende Umfrage nach den zur köchlichen Vergnügungssucht zur Verfügung stehenden Devotionalien herumhuscht, war es jetzt ja auch mal hier an der Zeit, die zur anschaulichen Beantwortung zur Schau zu stellenden Einblicke zu fabrizieren; die letzten gab es neulich zu Weihnachten.

Die Scheu, die damit einherging war der Tatsache geschuldet, dass wir irgendwie den Überblick über eben diese Dinge verloren haben, was sich aber gar nicht negativ auszuwirken scheint während des Kochvorganges — da wird dann halt das genommen, was gerade beim Herumwühlen leicht zur Hand ist. Da müssen wir uns halt durch das Chaos durchschlängeln — dies ist übrigens auch der Grund, warum, wie genussmousse anmerkte, wir mäandernd-poetisch tätig werden (sehr schön formuliert ;-) ).

tee im karton
Auch nicht schlecht für die schnelle Tasse Tee — Bioteebeutel

Bisweilen ist das ja ziemlich viel, so viel, dass da wirklich mal Ordnung rein müsste — zumal ja schon länger die Anschaffung eines neuen Regals ansteht, dass als Aufbewahrung  irgendwelche gewuerzedie Übersicht einfacher gestalten soll; so zumindest die gute Vorsatzwahl. In der Realität entpuppt sich sowas ja immer als undurchführbar.

Gelegenheit also mal so zu schauen, was nach der letzten Mottenplage übriggeblieben tee und soist und Inventur zu betreiben. Gefragt wurde von Spielwiese (andere Stöckchenbeantwortung hoffentlich demnächst) nach Olivenölen, Essig, vielfach vorhandenen Werten kulinarischer Natur und dergleichen. nudelende

Alles da, Olivenöl in fünffacher Ausfertigung, diverse andere Öle wie Sesamöl, Sonnenblumenkernöl und pfeffriges Kräuteröl; Essig in verschiedenen Varianten — besonders hervorzuheben der grässliche Mangoessig, der im koerneransammlungstreffpunktWeltladen erworben werden konnte, ein übles Zeug, welches für unliebsamen Besuch aufbewahrt wird. Dabei hörte sich die Kombination Mango und Essig gut an. Für den vollendeten Genuss dann noch zwei hochwertige (und drei normale) Balsamico-Essige.

Tee, Tee in zahlreicher Ausführung, gekauft, selbstgepflückt, geschenkt und teilweise schon viel zu lange aufbewahrt; diese mexikanische Mischung sollte mal in Angriff genommen werden (wir wissen nur nicht um die genaue Wirkungsweise).

baking powder
Farbgestaltung und Formgebung — Baking Powder

Außerdem im reichhaltig vorhandenen Sortiment: Backpulver aus unterschiedlicher Quelle, wird zwar so gut wie nie benutzt, macht sich aber schick im Regal baking powder habanaund das Auge wohnt schließlich mit ;-) Knapp dahinter die Brühwürfelsammlung und dann mit einigem Abstand das Senfpulverangebot und natürlich der schwedische und anderweitige Senfvorrat nicht zu vergessen.

Reis gibt es frisch gekauft in sechs verschiedenen Risottoreisvarianten, schon lange vorrätig als Wild- und Vollkornreis in braun und schwarz und rund und lang und…
Mehl in Vollkorn-, Mais-, Feinstaub-, und Normalverpackung. An Zucker gibt es nur verzuckerten Honig, selbst gemachten Vanillezucker, Rohrzucker in weiß und braun und irgendwo ist auch noch Kandis.

Zu ganz großer Höhe angewachsen ist auf jeden Fall der Getrocknete-Tomaten-Vorrat, der nun aus unterschiedlicher Herkunft zwischenzeitlicher regalaufenthaltstammend einigen Platz beansprucht. Daraus hatten wir auch was für unser zu verschickendes Paket gefertigt. Eine erste Geschmacksprobe erbrachte jedoch die Erkenntnis, dass die verwendete Sorte ruhig etwas tomatiger sein könnte oder vielleicht doch noch etwas mehr im köstlichen Öl durchziehen muss.

Ach ja. Nudeln — vornehmlich als Linguini stehen normalerweise in Kartonstapeln rum und beanspruchen Platz. Ausgelagert in den Flur sind teilweise Körnerpackungen, die noch Entdeckerinnengeist zu wecken vermögen.

olivenoelvorratshaltung und so
Bio-Öl, im Hintergrund Pfeffer-, Senf, Tomaten-, Couscous-Vorräte

Und Kaffeebohnen, viele Kaffeebohnen, sehr viele Kaffeebohnen, und Instantkaffee und normaler Gepa-Kaffee und Riesen- sowie Verzierpackungen griechischen Kaffees.

unsortierte gewuerzliche kochunterstuetzung

Ebenso trifft diese Feststellung des vielfältig Vorhandenen den immer wieder auftretenden Staub (böse!), der aus unerfindlichen Gründen immer bei uns sein fröhliches Stelldichein gibt. Gelegenheit übrigens um geschickt auf die google-Anfrage der Woche einzugehen, die dem Schlichten gewidmet ist: „Sind Hühner dumm?“ Die Antwort findet sich bekanntlich im dritten Band von Donjon ;-)

rigani und thymian
Original griechischer Rigani am Stab erfreut so manche kulinarische Spezialität

Aber die kreuz und quer in der Küche herumfliegenden gewürzlichen Gaben haben auch ihr Gutes, schließlich erfeuen die aromatischsten Aromagenüsse mit ihrem Duft und wenn der Rigani erst frisch zermahlenen über die zu verspeisenden Köstlichkeiten gestreut wird, gibt es kein Halten mehr.
Erwähnenswert auch noch die sich in unserer Küche befindliche leicht zugängliche und ständig nachfüllbedürftige kochbar, die immer zu entzücken weiß — was sonst :D

die kochbar
die kochbar

Jetzt fehlen uns natürlich nur noch ein paar unwesentliche Dinge. Das schöne Blog stellt ja immer was vor. Dort kann dann per Videobotschaft auch dieses coole Hüpfteil gefunden werden.

Beim Blogevent Walnuss konnte sich lamiacucina mit süßer Tuorta da nusch engiadinaisa durchsetzen. Glückwunsche für die Kreation von uns dazu. Das neue Thema steht dann auch schon fest – Bistroküche! Das wird ein harter Kampf werden. Gut nur, dass die Meisterin der französischen Häppchenküche mit der Organisation dieses Blogevents so viel zu tun hat, dass sie nichts Eigenes beizusteuern in der Lage sein wird ;-)


7 Antworten auf “Von Sonnenschein durchflutete kulinaria-katastrophalia-Küche offenbarte Schnickschnack, der neben dem Krimskrams aber optimal in Erscheinung zu treten pflegte und über die dicken Staubflusen decken wir einfach mal den Mantel des Schweigens (überblicksmäßig angefertigte Dokumentationszurschaustellung), außerdem eine Google-Anfrage mit Hinweis — mit EXTRA-BONUS: die kochbar!”


  1. Gravatar Icon 1 rosa 21. Oktober 2007 um 17:16 Uhr

    Oh! Mein! Gott!

    Ich verspüre einen großen Drang, bei Euch vorbeizukommen und auszumisten. Bei anderen Leuten ist das ja immer viel leichter als bei einem selbst, seufz. Ich habe übrigens eine sehr attraktive, englische Backpulverdose, die schon mehrere Ausmistanfälle (von jeweiligen Mitbewohnern) überlebt hat, dank meines todesmutigen und wortreichen Einsatzes!

    Nudeln von De Cecco nehm ich auch immer. They are just so much better.

  2. Gravatar Icon 2 Bolli 21. Oktober 2007 um 18:16 Uhr

    Getäuscht! Ich koche gerade…….

    Also, ich muss gestehen, dass es in meinen Schränken ähnlich aussieht, und nur jeweils nach Mottenplage, also im Sommer, ausgeremplet wird und dann bin ich ganz erstaunt, was ich da so habe…..
    Aber gefällt mir alles sehr gut, die Produkte, ich glaube, ich würde mich bei Euch wohlfühlen, noch ein Zimmer frei?

  3. Gravatar Icon 3 kulinariakatastrophalia 21. Oktober 2007 um 18:58 Uhr

    @rosa
    Wieso ausmisten?!? — wir benötigen Alles! :d

    @bolli
    Da steigt die Spannung, was im nächsten Monat da so ansteht als kulinarische Offenbarung. Bitte möglichst früh deinen Eventbeitrag posten — damit andere noch die Chance haben, was noch Interessanteres zu kreieren ;-)

  4. Gravatar Icon 4 lamiacucina 21. Oktober 2007 um 20:54 Uhr

    alles voll….habt ihr überhaupt noch Platz zum Kochen ?

  5. Gravatar Icon 5 Barbara 22. Oktober 2007 um 7:49 Uhr

    Hat je irgendjemand daran gezweifelt, dass Ihr ein solch vielseitiges Sammelsurium an interessanten Küchenutensilien habt?!

    :-)

  6. Gravatar Icon 6 kulinariakatastrophalia 22. Oktober 2007 um 12:48 Uhr

    @lamiacucina Wir räumen die Sachen immer von einer Seite zur anderen — dann geht das mit dem Kochvorgang ganz fix ;-)

    @Barbara Und das sind noch nicht mal alle

  7. Gravatar Icon 7 nina 23. Oktober 2007 um 12:40 Uhr

    kistenweise beuteltee?
    gabs den billiger? *kopfschuettel*
    und ich dachte immer, ich haette eine etwas ueberbordende vorratshaltung…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.