Morgengestalterische Vorbereitungen

biojoghurt mit apfel und roter grapefruit
Unter der Grapefruit und dem Biojoghurt ist auch noch ein Apfel zu finden

Zaghaft erscheinen die ersten Frühstücksannäherungsversuche die Sonnenstrahlen anzuziehen. Zeit Mitbringsel aus Sizilien zu den restlichen Genussgütern mitaufzutischen. Leckere Kapernblätter in Salzlake eingelegt, die so gar nicht den intensiven Kaperngeschmack haben, sondern nur leichte Geschmacksnuancen an diese erkennen lassen.

kapernblaetter mit klitzekleinen tomaten
Klitzekleine bunte Tomaten — Drumherum um die Kapernblätter rum

Vorher muss noch kurz der Salzgeschmack ausgewaschen werden und dann wird Olivenöl oder je nach Geschmack edler Essig rübergegossen. Sehr fein. So ist mal wieder alles verwertbar :-)

kapernblaetter

Dazu dann klassische Elemente — Leberpastete, Serranoschinken, Ziegenfrischkäse mit allerlei Kräutern, fluffiges Weißbrot, Reste von schmackhaftem Joghurt, Rucola, Erbsen, Blattpetersilie, Makrele und so weiter. Dann noch je nach Bedarf Kaffee (noch nicht im Bild) oder Magentee (noch in der Dose).

spaetmorgendliche fruehstuecksvorbereitungen
Frühstücksdevotionalienauftischung


11 Antworten auf “Morgengestalterische Vorbereitungen”


  1. Gravatar Icon 1 Barbara 06. Oktober 2007 um 14:51 Uhr

    Ist das in der Mitte die Leberpastete?
    Sieht alles klasse aus. :)

  2. Gravatar Icon 2 Hedonistin 06. Oktober 2007 um 15:40 Uhr

    Nach Makrele zum Frühstück würd ich auch einen Magentee brauchen. :-)
    Besteht aber keine Gefahr – vor dem Frühstück fehlt mir die Kraft, so eine üppige Auswahl anzurichten. Aber zulangen würd ich da schon sehr gerne!

  3. Gravatar Icon 3 sammelhamster 06. Oktober 2007 um 18:16 Uhr

    um welche uhrzeit frühstückt ihr im allgemeinen???
    bei uns schaut so ähnlich eine abendbrotzeit aus :-)

    zum frühstück gehört doch auf jeden fall nutella :-))

  4. Gravatar Icon 4 kulinariakatastrophalia 06. Oktober 2007 um 21:01 Uhr

    @Barbara
    genau, das in der Mitte ist Leberpastete — bestehend aus drei Sorten (könnte allerdings etwas pikanter und fruchtiger sein)

    @Hedonistin
    Aber die Makrele ist doch geräuchert und zwar erst Stunden zuvor, so dass sie förmlich auf der Zunge zergeht!

    @sammelhamster
    Frühstück kommt hier immer zeitig nach dem Aufstehen an die Reihe ;-) Obwohl eine Person heute nur den Magentee vorgezogen hat. Dafür gibts aber auch einen neuen Strich auf der „Ich trinke nie wieder Alkohol“-Liste :D
    Und Schokocreme haben wir natürlich in zahlreichen Ausführungen am Start.

  5. Gravatar Icon 5 Ilka 06. Oktober 2007 um 23:51 Uhr

    Das ist ein Frühstück nach meinem Geschmack, da würde ich gerne mit am Tisch sitzen! Und deine Bilder sind ein Augenschmaus :-)

    lg

  6. Gravatar Icon 6 kulinariakatastrophalia 07. Oktober 2007 um 12:25 Uhr

    Das Kompliment geben wir gerne zurück. Bei euch wird ja auch famos der Kochlöffel geschwungen.

  7. Gravatar Icon 7 reibeisen 07. Oktober 2007 um 20:48 Uhr

    feudal, feudal – da würden wir (wie so oft) gerne mit am tisch sitzen. in Eurer wg sind nicht zufällig noch ein/zwei plätzchen für auswanderungswillige tirol-bewohnerInnen frei?

  8. Gravatar Icon 8 lamiacucina 07. Oktober 2007 um 20:51 Uhr

    reichlich üppig für 2 Personen, aber man darf da ja sicher auch naschen ?

  9. Gravatar Icon 9 kulinariakatastrophalia 08. Oktober 2007 um 1:51 Uhr

    Nun ja — feudal ist der falsche Ausdruck. Volksnahe Bewirtschaftung nennt sich das ;-) Reichen tut das allerdings leider immer nur für 1 1/4 Personen. Dafür ist die Speisung am Abend umso reichhaltiger.

  10. Gravatar Icon 10 Bolli 08. Oktober 2007 um 7:22 Uhr

    Wo war denn meine Einladung?!!!!!!!!

    Sieht ja alles super lecker aus, und, sogar gelbe Tomate scheint es in D. zu geben…..

  11. Gravatar Icon 11 kulinariakatastrophalia 08. Oktober 2007 um 12:01 Uhr

    Wir sehen schon — die Kredenzung leckerer Frühstücksdarbietungen ist eine Marktlücke. Professionell wird das übrigens beobachtungsweise hier betrieben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.