Nie wieder Alkohol…

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, wie ernst die mahnenden Worte bezüglich des Konsums von allerlei Drogen genommen werden (die Gesundheitsministerin glaubt nebenbei bemerkt tatsächlich, dass ihre Aufklärungskampagne gegen das Rauchen Jugendliche davon abhält diesem Hobby zu frönen :D ), tragen wir unser Scherflein dazu bei und pflegen und hegen auf der kleinen Schiefertafel in unserer Küche seit einiger Zeit eine kleine mahnende Strichliste, die dem Wiederholvorgang der durchaus treffenden Aussage „Ich trinke nie wieder Alkohol“ gewidmet ist und auf kleinere Ausfallerscheinungen und ihre unwesentlichen Folgen gemünzt zu sein scheint. Der sozialistische Wettbewerb, der den Sieg beitragend zum Ziele, folgt ist da immer ein stetiges Erfolgserlebnis und so können nur die Besten dabei sein…

Gelegenheit jedenfalls des Morgens den Gang zum Markt anzutreten die Mittagsendangebotsanpreisungen zu ordern und sich den angenehmen Seiten der Wiederherstellung des Elektrolüüde-Haushaltes hinzuwenden, um neben dem vergnüglichen Genuss von Resten des in Miniverpackungen aufgefundenen und artig zubereiteten Mokka, sich so langsam wieder in die Gesellschaft einzufinden.

Erdbeerglück
Erdbeeren mit gehackter Minze, Spritzern von Zitrone und Balsamico Reserva und dem Rest calziumhaltigen gerührten Joghurt (nicht im Bild die frisch geräucherte und ebenso frisch wie schnell verzehrte Makrele).


2 Antworten auf “Nie wieder Alkohol…”


  1. Gravatar Icon 1 Strandi 28. April 2007 um 19:53 Uhr

    Schtrichliliiischte! Muss ich auch mal führen… obwohl sich der alkohol abuse eher in Grenzen hällt. Zahlreiche peinliche Begebenheiten bei zahlreichen Vollräuschen haben mich vorsichtiger werden lassen…

  2. Gravatar Icon 2 kulinariakatastrophalia 29. April 2007 um 14:37 Uhr

    Gewieft im Umgang mit der Liste führt das aber auch nur zu geschicktem Hantieren mit unbedachten nachträglichen Äusserungen und einer gar schier einfaltsreichen Ausredenplauderei, um noch zurechtzubiegen, was schon nicht mehr zu retten war — einzig und allein um sich vor dem Resultat in Strichform herumzudrücken ;-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.