Spaghetti an Pilz-Sahne-Champagner-Soße, scharf gewürzte Katzen und andere nicht minder pikante Vorlieben

Zugegeben — die Zugriffszahlen auf unseren Blog sind merkwürdigerweise in den letzten Tagen gestiegen. Darunter sind auch so Bonmots wie die google-Such-Treffer
anleitung für männer, GESICHTSSTUDIEN, wie topfe ich eine pflanze ab und aufhängösen.
Da passt ja alles zusammen und die Lösung ist auch gleich ergoogelt. Pikanter sind da noch die Suchen kulinaria stalin und rezepte extra scharf katze — dies wiederum lässt auf Forschungsdrange schliessen, der nicht uninteressanter Natur zu sein scheint. Mal schaun, was sich da an neuen Rezepten auftreiben lässt :D

Bisweilen was ganz Profanes: Spagetti (neuerdings ohne h) mit Pilzen und roten Zwiebeln in Sekt-Sahne-Sauce mit einem Hauch von Muskat.

Spaghetti an Pilzsahneso�e
Der Sekt war halbsüßer Natur und harmonisierte mit süßer Zwiebel an geschmacklosen weißen Pilzen, die durch Muskat angenehm wohlschmeckend in der zugegebenen Sahne wirkten und die Spaghettis angenehm zu bereichern wussten.


3 Antworten auf “Spaghetti an Pilz-Sahne-Champagner-Soße, scharf gewürzte Katzen und andere nicht minder pikante Vorlieben”


  1. Gravatar Icon 1 Strandi 26. Januar 2007 um 21:00 Uhr

    Machen Sie das mit dem Spaghetti-ohne-h-Schreiben bitte konsequent! Sonst ein sehr leckeres Rezept (kommt bei mir ähnlich noch manchertags auf den Tisch) und rote Zwiebeln hab ich auch sehr gerne!

  2. Gravatar Icon 2 kulinariakatastrophalia 27. Januar 2007 um 15:36 Uhr

    Das liegt daran, dass in Arbeitsteilung Überschriften, Fotos und andererlei Aneinanderreihungen von Buchstabenkonglomeraten manchmal von unterschiedlich inspiriert daherkommenden Mitteilungsbedürftigen stammt. Es wird daher eindringlich um Nachsicht gebeten ;-)

  3. Gravatar Icon 3 Strandi 27. Januar 2007 um 15:42 Uhr

    Is gebongt!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.