Filet mit Pilzen (deftig) in Sahnesoße (delikat) mit Dosen-Möhrchen und ein, zwei, drei Erbsen (süß) und Semmelknödeln (Instantware)

Wenn die Gelegenheit vorhanden ist, endlich sich mal dem deftigeren Mahle zuzuwenden, dann schien dies der richtige Zeitpunkt zu sein. Der Hunger machte sich wie üblich zu Nutze, dass die Konzentration auf unaufschiebare Dinge sich dem absehbaren Ende zuneigen würde, und sprang müde, gehetzt und gar nicht fröhlich aus uns heraus. Passend zum herbstlichen Ambiente vor unserem Küchenfenster musste deshalb einfach rustikale Völlerei auf einfache Art ran. Wir brauchten das jetzt einfach mal wieder. Und da das kaum Aufwand macht, wurde ausnahmsweise auf Dosenware und Trockensemmelknödel zurückgegriffen (kommt nicht wieder vor so schnell). Das Filet wurde schnell gebraten und in einer Pilz-Sahne-Sauce zur Vollendung gebracht. Abgeschmeckt mit einer Prise Muskat war es lecker und mundete anderntags noch besser. Außerdem müssen wir uns jetzt sputen damit wir noch unseren Beitrag zum Blogevent Kastanie rechtzeitig fertigstellen — wir haben da nämlich eine ganz nette Idee ;-)

Filet mit Pilzen in Sahne-Sauce
Pilze und Filet als gelungene Kombination in sahniger Vollendung unter zweckoptimierter Ausnutzung nicht vorhandener Zeitkontingente