Kulinaria Katastrophalias Leib und Magen Speise (lukullischer Blog-Tipp)

War in der letzten Zeit schon so viel zu erledigen gewesen — so erscheint es so, dass nun die doppelte Ration verabsolviert zu werden wünscht. Das schlägt natürlich aufs Bloggen nieder. Dennoch verspeisen wir zwecks Aufrechterhaltung unserer kulinarischen Moral noch das ein oder andere Häppchen. Besonders lecker war es mit unserer Hausspezialität. Den locker flockig daherkommenden Genuss mit den leckeren Nordseekrabben-Flußkrebsschwänzen, die einmal in Weinsud vor sich hingeköchelt und mit Linguini serviert unschlagbar sind. Das genaue Rezept — wir sind ja nicht so — gibts hier . Diesmal haben auch noch getrocknete Würzminze und Erbsen hinzugefügt – was auch sehr lecker war. Das Rezept haben wir auch schon mal mit rotem Mangold gemacht; davon hat auch Knoblog Kenntnis genommen — ein neuer Kochblog, der noch ganz ohne Fotos auskommt, noch…
Viel genüssliche Freude bei nachbereitender (wenn ihr was leckeres verspeisen wollt kommt ihr da wohl oder übel nicht drum herum) culinarischer Handhabung ;-)

Pasta mit flusskrebsschwänz krabben zwiebel so�e
Flußkrebsschwänze in Weißwein-Nordseekrabben-Erbsen-Ambiente mit Linguini


4 Antworten auf “Kulinaria Katastrophalias Leib und Magen Speise (lukullischer Blog-Tipp)”


  1. Gravatar Icon 1 Strandi 10. November 2006 um 21:15 Uhr

    Njam! *hunger*

    Willst du mich nicht mal zum Essen einladen?

    Ich hab das ganze Gentlemanzeugs drauf (meine Mutter und Schwester haben dafür gesorgt) und wenn das Essen gut war, würde ich mich sogar dazu überreden lassen, den Abwasch zu machen.

    Und wenn ich den „Mad Hatter“ aus Alice’s Adventures in Wonderland nachmache, ist das sehr unterhaltsam^^

  2. Gravatar Icon 2 kulinariakatastrophalia 12. November 2006 um 12:03 Uhr

    Virtuell gesehen sind doch schon zahlreiche Beköstigungen edelster Art vonstatten gegangen ;-) Für den Abwasch haben wir uns extra Sklaven eingestellt, die begierig auch die noch der untersten Kategorie entsprechenden Tätigkeiten mit Inbrunst und Eifer zufriedenstellend zu bewerkstelligen wissen. Dafür kriegen die dann gnädigerweise die abgefallenen Reste. Für Unterhaltung sorgt …

  3. Gravatar Icon 3 Strandi 12. November 2006 um 15:22 Uhr

    Eine sehr galante Art mich abzuservieren! ;-P

  1. 1 Leckere Nordseekrabben und Flusskrebsschwänze belieben besonders in tomatiger delikater mit Zwiebeln versehener Weinsauce zu munden und entzücken jahrein jahraus die allerfeinsten Delicatessen-LiebhaberInnen (gaaaanz einfach zu fabrizieren) | kulina Pingback am 03. Januar 2007 um 1:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.