Später WG-Zugang mit folgender Verköstigung an erlesenen Pilzen

Kaum war die Sonne hinter romantisch erscheinenden Häuserfronten, die einst besseren Zeiten entgegenstrebten, verschwunden da war undefiniertes Geächze zu vernehmen — profaner Grund war ein wandelnder Rucksack, der im Übrigen mit der langersehnten Nudelmaschine gefüllt war (wobei Nudelteig ja besser gelingen soll mit einem hölzernen Werkzeug, was für Erfahrungen habt ihr eigentlich damit?), der sich die Treppen nach oben im Haus heraufarbeitete. Mit tatkräftiger Unterstützung war die Geräuschquelle alsbald auf den Status normaler Atemgeräusche gebracht und nun musste natürlich ganz schnell eine Verköstigungs-Variante her. Entschieden haben wir uns der Einfachheit halber für Linguini mit erlesenen Champignons. Zuvor waren kleine Schinkenwürfel angebraten worden, dann schnell die Pilze und dann als die Linguini fast fertig waren noch ein paar Frühlingszwiebeln, kleingeschnitten hinzu. Ganz schnell noch ein wenig mit den Nudeln verrührt und mit Pecorino bestreut erfreute unsere hungrigen Mägen eine Portion jenes beschriebenen kleinen Gerichtes.

Spaghetti mit erlesenen Pilzen

Der Erfolg war beim Blog-Event Minze nicht mit uns; nur ein magerer zweiter Platz war unseren Eisigen Juli-Perlen (super-leckere gefüllte Himbeeren) beschert. Der Siegerbeitrag „Schokolade-Pfefferminz-Dessert vom Kochblog L´Escargot Gourmand, der aber auch nicht ohne war, erreicht mit nur zwei Stimmen Vorsprung den Minze-Oskar. Beim näxten Mal also mal für uns stimmen, gell.
Richtig inspiriert wurde jedoch CorumBlog der für den Sommerdrink-Kochtopf-Wettbewerb (irgendwann kriegen wir das auch noch hin, das Banner zu verlinken) den Himbeer Lime fertigte, der richtig lecker klingt!

Was soll übrigens mit ein paar Kilo leckerem Schafskäse der Marke Mevgal fabriziert werden? Wir sind noch am Überlegen und werden morgen die Antwort liefern. Seid gespannt!

griechischer Schafskäse!
Griechischer Schafskäse